mgg 10a
Halloo

halloooooo.. So… ich hab jetzt mal hier versucht was einzurichten wo wir alles für Arbeiten und auch so reinstellen können, damit die andern auch was davon haben… hoff es geht.

So zum Anfang

News
NewsArchiv
Gästebuch
Kontakt
Abonnieren

Haupfächer

Mathe
Deutsch
Englisch
Franz 1
Latein 1
Franz 2
Latein 2


Nebenfächer

Bio
Chemie
Physik
Geschichte
Gemeinschaftsk.
Reli Katholisch
Ethik


sonstiges

Kalender

und schluss

Design by tschub
Host



sooo für alle, die sehnsüchtig drauf gewartet haben (zb mich) ... ja von meiner lieeeeben süüüßen isy viel spaß beim lernen! danke isymaus.


Gemeinschaftskunde:

Politik:
- Polity: Gesetze, Regeln (Menschenrechte)
- Policy: Ziele, Absichten (Gleichberechtigung der Frau)
- Politics: Formen der Durchführung (Bundestagswahlkampf)
Definition:
- staatliche Handeln
- wichtige Grundsätze in verschiedenen Bereichen (Außen-, Innenpolitik)
- auf Staat bezogenes Verhalten der Bürger
- Interessendurchsetzung von einzelnen oder Gruppen
- Betroffene setzen sich gegen politische Entscheidung zur Wehr
- Mächtige gesellschaftliche Gruppen setzen Interessen durch
Moderne Politikwissenschaft:
- Regierungssysteme
- Beziehungen zueinander
- Abhängigkeit der Politik von Wirtschaft und Gesellschaft
- Ältere politische Vorstellungswelt
Gruppen:
- Gruppengröße (groß: Religionsgemeinschaft  klein: Familie, Clique)
- Grad der Organisation (formell: Sportverein  informell – spontane Treffen: Clique)
- Soziale Gruppen (lebensnotwendig: Familie  Entfaltung, Rückhalt: Klassengemeinschaft)
- Zugehörigkeit (Eigengruppe  Fremdgruppe)
- Gruppendynamik (soziale Positionen: Anführer, Mitläufer, Experte, Quertreiber)

Peergroup (Gruppe der Gleichaltrigen):
- Musik -> Funktion der Abgrenzung des eigenen Raumes, Provokation, Anregung, Mut, Gefühle zulassen und ausdrücken, Vertrautheit, Entspannung, Offenheit
- Freunde -> reden können, besuchen, Spaß haben, telefonieren, unternehmen
- Gruppen m. verschiedenen Interessen

Erziehung:
- autoritäre Erziehung: unfreundlich, Befehle, Forderungen ohne Begründung
+ Respekt, Fleiß
- Unselbstständigkeit, wenig Möglichkeiten sich frei zu entfalten
- demokratisch-sozial-integrative Erziehung: höflich, sachlich, Beratung, Ermutigung)
+ Kompromissbereitschaft, gesunder Egoismus, Durchsetzungsvermögen
- lieber verhandeln als gehorchen, keine Autorität, (Eltern als Kumpel)
- laissez-faire: gleichgültig, Verzicht auf Lenkung
+ Selbstständigkeit
- Verwahrlosung, Unpünktlichkeit, keine Disziplin


Haushalt: Großfamilie -> Kernfamilie -> 2-er Beziehung -> Singlehaushalt
Gründe:
- Emanzipation der Frau
- Karriere
- Keine Zukunftsperspektiven
- Angst Freiheit zu verlieren
- Akzeptanz von Kinderlosigkeit
- Ausgrenzung von Großfamilien
- Geld
- Verhütungsmethoden
- Keine Bindung an Partner
- Ansprüche gestiegen
- Angst vor Überforderung
„Pille“: 1971 – starke Auswirkung auf Geburtenrate





Gratis bloggen bei
myblog.de